Aufnäher Einzelanfertigung (Einzelstück) mit eigenem Motiv

Inhalte dieser Seite: Kosten Einzelanfertigung | Unsere Empfehlung | Korrekturabzug statt Einzelstück

Aufnäher mit eigenem Motiv herstellen zu lassen, ist in fast beliebigen Stückzahlen möglich. Geht das aber auch als Einzelstück, also Einzelanfertigung nur 1 Stück?

Leider scheitert die Einzelanfertigung bei Aufnähern in normalen Größen meist an den dafür anfallenden Kosten – und nicht an unserem Willen oder der Technik. Wir erklären Ihnen das hier ausführlich. Nur bei sehr großen Aufnähern sind kleinere Stückzahlen eher rentabel. Und wenn Sie eigentlich nur ein Ansichtsexemplar für eine größere Auflage wünschen als Einzelstück, dann erhalten Sie unten auch dafür passende Tipps.

Arbeitsaufwand und Kosten sind das Problem bei Einzelanfertigung

Man muss ganz klar sagen: die Kosten für ein Aufnäher Einzelstück sind das eigentliche Problem. Der Aufnäher als 1 Einzelstück herzustellen würde fast genauso viel kosten, wie sie für die Mindestmenge von 10 Stück insgesamt bezahlen würden. Wenn man also für 10 Stück genauso viel zahlen würde als für eine Einzelanfertigung – warum sollte man das tun? Deshalb bieten die meisten Hersteller gar keine Einzelanfertigung an.

Warum ist das so?

Wir wollen Ihnen den Grund für so hohe Kosten von Einzelstücken gerne erklären: die Gesamtkosten für die Aufnäherproduktion bestehen nämlich aus zwei Teilen, einmal der Vorbereitungsaufwand und einmal der eigentlichen Herstellung der Aufnäher. Der Vorbereitungsauswand und dessen Kosten sind dabei für jedes Aufnähermotiv immer (fast) gleich groß, egal ob dann 1 Stück in Einzelanfertigung oder 10.000 Stück hergestellt werden. Diese immer gleichen Grundkosten verteilen sich also auf die Anzahl der bestellten Aufnäher – weshalb große Auflagen pro Stück wesentlich günstiger sind bzw. bei Einzelanfertigungen diese Kosten komplett für das Einzelstück anfallen.

Zu diesem Vorbereitungsaufwand zählt zuerst einmal die Erstellung des Stickprogramms, d.h. das uns als Datei gelieferte Motiv muss in eine spezielle Stickdatei umgearbeitet werden. Dieses Stickprogramm wird dann auf die Maschine übertragen (diese wird „programmiert“).

Außerdem muss die Stickmaschine von Hand mit Stoff und Garnen bestückt werden. Das ist notwendig, da die Farben der Aufnäher natürlich so ähnlich wie möglich zu Ihrer Vorlage sein sollen und die Garne speziell für Ihr Motiv ausgetauscht werden müssen. Und es muss ein neuer Untergrundstoff (Köperstoff) in der passenden Farbe in die Maschine eingespannt werden. Auch das ist zum Teil aufwändige Handarbeit, die den gleichen Aufwand macht, egal, die Maschine dann ein Einzelstück produziert oder eine große Anzahl an Aufnähern.

Alle diese Arbeiten sind pro Aufnähermotiv einmal durchzuführen. Würden Sie jetzt nur ein Einzelstück wollen, würden dies nur für dieses eine Stück gemacht werden und der Aufwand (bzw. die dadurch entstehenden Kosten) müssten auf diesen einzelnen Aufnäher verrechnet werden – er würde dadurch sehr teuer.

Bestellt man aber z.B. 10, 20, 100, 1.000 Stück oder mehr, dann verteilen sich die Kosten natürlich auf alle diese Aufnäher und die Kosten je einzelnem Aufnäher sinken dadurch.

Was wir Ihnen empfehlen

Warum sollten Sie unnötig Geld ausgeben für ein Einzelstück?

Wenn Sie gleich die Mindestmenge von 10 Stück bestellen, haben Sie ausreichend Ersatz und eventuell freut sich auch jemand im Familien- und Freundeskreis über ein kleines Geschenk. Und das bei praktisch dem gleichen Preis wie für Einzelanfertigung.

Was wir bei Versandhaus Neumeyer-Abzeichen jedenfalls nicht wollen: Ihnen ein 1 Stück (zum gleichen Preis wie für 10 Stück) zu verkaufen, dann aber 9 Stück Neuware wegzuwerfen und Ihnen das Einzelstück liefern. Dann könnten wir zwar sagen „wir machen auch Einzelstücke“, aber in Wirklichkeit wäre das gar nicht der Fall. Wir halten eine Mindestbestellmenge für fairer, auch wenn es erst einmal nicht so schön aussieht.

Korrekturabzug (kostenfrei) statt Einzelstück

Immer wieder werden wir gefragt, ob wir nicht ein Einzelstück eines Aufnähers produzieren können – nur um dann festzustellen, dass der Kunde eigentlich 100 oder 5.000 Stück braucht und nur sicherheitshalber vorab einmal einen Aufnäher sehen und prüfen wollte.

Leider wäre ein solches Ansichtsstück vom Aufwand und den Abläufen her eine ganz normale, vollständige Aufnäherproduktion und daher (aus oben dargestellten Gründen) sehr teuer.

Aber keine Angst, Sie kaufen bei aufnaeher.de natürlich nicht blind irgendein Produkt: Selbstverständlich erhalten Sie von uns nach erfolgter Bestellung immer noch einmal einen Korrekturabzug. Mit diesem können Sie beurteilen, ob der Aufnäher Ihren Vorstellungen entsprechen wird. Erst nach einer Freigabe des Korrekturabzugs durch Sie (ggfls. auch nach einer nochmaligen Änderung) wird dann die eigentlich Produktion gestartet.

Einzelstücke sehr großer Aufnäher, z.B. Rückenaufnäher

Die Problematik mit den Einzelstücken gibt es übrigens genauso bei sehr großen Aufnähern – zum Beispiel Aufnäher so groß wie ein DIN A4 Blatt und größer. Nur dass hier das Verhältnis von Vorabkosten zu Produktionskosten etwas günstiger ist und daher die Kosten für kleinere Auflagen oder Einzelstück eher akzeptiert werden. Allerdings machen sehr große Aufnäher auch größeren Aufwand zur Erstellung des Stickprogramms. Deshalb müssen Sie hier schnell dreistellige Eurosummen an Kosten rechnen.

Auch bei großen Aufnähern lohnt es sich also, sich zusammen zu tun und gleich für Bikerkollegen oder den Club gemeinsam zu bestellen. Pro Aufnäher wird das deutlich günstiger als Einzelanfertigung.

Fazit: Meist lohnt sich Einzelanfertigung nicht

Zusammenfassend könnte man sagen: Einzelstücke lohnen sich, bedingt durch den Produktionsvorgang und die dortigen Kosten, meist nicht. Die Kosten für 1 Stück sind fast genauso hoch wie für 10 Stück zusammen. Aber für größere Auflagen können Sie sehr leicht in unserem Onlinepreisrechner auf aufnaeher.de direkt online abschätzen.